Auf geht´s… wir stellen uns vor

Dieser Beitrag kommt von "Auf geht´s, bürgernahe Politik in Ober-Ramstadt e.V."

Wir haben uns im Sommer 2010 zusammengefunden, um diesen Verein zu gründen. Unserer Ansicht nach hat sich die Politik zu weit vom Bürger entfernt, so dass dieser das Interesse an ihr verloren hat.

Diesen Trend wollen wir umkehren. Wir vertreten keine bestimmte politische Richtung, sondern stehen vielmehr für eine Politik zum Wohle aller mit nachvollziehbaren Entscheidungsfindungen. Vorrangig möchten wir einen sorgfältigeren Umgang mit unseren Steuergeldern, eine Stärkung der Kinder- und Jugendförderung sowie ein offenes Ohr für Probleme und Anregungen aller Ober-Ramstädter Einwohner.

Um die Politik wieder zum Bürger und den Bürger wieder zur Politik zu bringen, haben wir folgerichtig jetzt für die Kommunalwahl am 27.3.2011 folgende Liste mit 7 Kandidaten aufgestellt.

Listenplatz 1: CHRISTIAN JACOBY

Mein Name ist Christian Jacoby, geboren am 13.07.1965 in Erlangen. Ich lebe seit 1971 in Ober-Ramstadt und bin Angestellter in einem Unternehmen der Elektronik-Branche. Meine Hobbies sind Indiaca spielen, Motorradfahren und lesen. Da ich in mehreren Vereinen Mitglied bin, liegt mir die Vereinsarbeit sehr am Herzen. Wichtige politische Ziele sind für mich die Konsolidierung des Haushalts (unter Mitwirkung der Bürger) und sowie die Erweiterung der Kinder- und Jugendförderung. Mein Motto: Auf geht's!

Listenplatz 2: HELMUT ENGELMANN

Ich heiße Helmut Engelmann, bin in Ober-Ramstadt geboren und seitdem hier wohnhaft. Ich bin 58 Jahre, verheiratet und Angestellter der Firma Bosch Rexroth AG. Meine Hobbys sind Singen und Joggen. Ich stehe mit meinem Namen für bürgernahe Politik und mehr Ober-Ramstadt.

Listenplatz 3: JESSICA SCHNEIDER

Mein Name ist Jessica Schneider, ich bin 40 Jahre und Angestellte bei einem Versorgungsunternehmen. Seit 1993 lebe ich in Ober-Ramstadt, in meiner Freizeit lese ich viel und halte mich mit Tanzen und Fahrradfahren fit. Mein Engagement für Ober-Ramstadt liegt im Bereich der Stadtentwicklung. Weil mir die Einbeziehung der Bürger am Herzen liegt heißt mein Motto: Transparente Politik nimmt die Bürger mit!

Listenplatz 4: ERIKA HALLMEYER

Ich heiße Erika Hallmeyer, bin 54 Jahre und lebe in Ober-Ramstadt. Hier bin ich auch als Angestellte tätig. Gedichte schreiben ist mein erklärtes Hobby. Mein Motto ist: Nicht wegsehen! "Hier bin ich geboren, das ist mein Zuhaus" ist die Motivation, die mich leitet. Die vielfältigen Vereine dieser Stadt und die bunte Palette an Künstlern jeglicher Art bieten eine Plattform von enormen Potential. In diesem Wirkungsfeld sehe ich mich positioniert. Ein gemeinsames Wirken für eine farbenfrohe und liebenswerte Stadt.

Listenplatz 5: TORSTEN TRAUTWEIN

Mein Name ist Torsten Trautwein und ich lebe seit 13 Jahren in Ober-Ramstadt. Ich bin 45 Jahre, verheiratet und Vater von 2 Kindern. Als selbständiger Dipl. Ing. bin ich in der Automatisierungsbranche tätig. Unsere Stadt bietet viel Potenzial, um sie wieder interessant für alle Einwohner, insbesondere für Kinder, Jugendliche und Familien zu machen. Mein Motto: Man muss nur wollen wollen!

Listenplatz 6: TORSTEN HEINE

Ich heiße Torsten Heine, bin 37 Jahre, verheiratet und lebe seit einigen Jahren in Ober-Ramstadt. Beruflich bin ich als Software-Berater tätig. Privat reise und koche ich gerne. Außerdem bin ich begeisterter Taucher. Mein Einsatz gilt der Unterstützung jüngerer Familien und ihrer Kinder in Ober-Ramstadt. Außerdem wünsche ich mir mehr Aktivitäten im Bereich der Kinder- und Jugendförderung. Mein Motto: Der Jugend gehört die Zukunft.

Listenplatz 7: MARTINA ECKELHÖFER

Mein Name ist Martina Eckelhöfer, ich bin 44 Jahre und wohne mit meinem Lebensgefährten und unserem Hund Hooch seit 25 Jahren in Ober-Ramstadt. Beruflich bin ich als Altenpflegerin tätig. Meine Hobbys sind Wandern, Wintersport und Reisen. Mein Mitwirken für bürgernahe Politik ist das „soziales Engagement für Jung und Alt“.

_________________________________________________________________

Unsere Ziele sind unter anderem die Teilhabe aller Bürger an der Kommunalpolitik, mehr Transparenz, Engagement für Kinder und Jugendliche als unsere Zukunft, Brückenbildung zwischen Alt und Jung, Wahrnehmung der Interessen der Senioren, Unterstützung der Vereine in ihrer Koordination, Schaffung von Anreizen für eine nachhaltige Energiepolitik und die Überarbeitung des Verkehrskonzepts von Ober-Ramstadt (Stadtbus-Midkom-Taxi).

Folgende Schwerpunkte haben wir uns vorgenommen:

Mehr Bürgernähe im Rathaus, Abwägung der Interessen aller Mitbürger bei politischen Entscheidungen, kein Geld für Prestigeobjekte, Erstellung eines Stadtentwicklungskonzepts unter Einbeziehung der Bürger, Aufstellung eines nachhaltigen Energiekonzepts, Besserung der Zusammenarbeit der Vereine, Fortentwicklung des Zusammenlebens der Kulturen, Förderung der Gemeinschaft zwischen den Stadtteilen, mehr Aktivitäten im Bereich der Förderung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, Ausgestaltung der Seniorenaktivitäten.

Für die Umsetzung der Ziele und Schwerpunkte haben wir folgende Ideen entwickelt:

  • Erstellung eines Bürgeretats, um den Einwohnern Ober-Ramstadts zumindest eine Mitsprache bei der Verwendung ihrer Gelder zu ermöglichen
  • Einrichtung eines Internet-Bürgerforums, für eine kreative Beteiligung an der Politik
  • Mehr Kita-Plätze, Kinder sind die Zukunft Ober-Ramstadts
  • Mehr Spielplätze, z.B. in Neubaugebieten
  • Sanierung und Erweiterung des Bürgerhauses Rohrbach, um die Nutzungsmöglichkeiten zu erweitern
  • Schaffung eines Freizeitgeländes mit Angeboten für Jugendliche, Erwachsene und Senioren, z.B. durch Erweiterung der Anlagen am Naturfreundehaus oder am Stausee
  • Generationsübergreifende Aktionen wie z. B. das gemeinsame Ausgestalten des Petri-Parks, Übernahme von Patenschaften z. B. in der Pflanzenpflege
  • Umstellung aller städtischen Kraftfahrzeuge auf Strom-/Gasbetrieb
  • Aufstellung von Photovoltaikzellen, z.B. auf Schwimmbaddach und hinterem Schwimmbadgelände, finanziert durch einen Bürgerbeteiligungsfonds
  • Kontinuierliche Verbesserung des Stadtbuskonzeptes mit Anbindung der Stadtteile, Anpassung der Fahrzeiten an die Fa. Murjahn, andere öffentliche Verkehrsmittel und Schulzeiten, Entlastung der Bahnhofstraße sowie Abstimmung mit Midkom und Taxi-Diensten

Wir wünschen uns eine rege Beteiligung aller Ober-Ramstädter Bürger an unserer Arbeit. Wir gehen gerne auf Ihre Vorschläge, Anregungen und Kritiken, die Sie auch per Kontaktformular an uns senden können, ein. Weitere Informationen über uns finden Sie unter
www.Auf-gehts-Ober-Ramstadt.de


Liebe Pizza-Freunde,
Ab sofort biete ich Ihnen glutenfreie Pizza. Ich freue mich
über Ihren Besuch!
Auch zum Mitnehmen!
Telefon: 06167 7788!
__________________________
Ihr PC streikt? Jetzt anrufen!

06154 630 685
PC-Hilfe Rohrbach

__________________________
Zum Rodenstein

Das gemütliche Gasthaus im Odenwald. Fleisch- und Wurstwaren aus eigener Herstellung. 0 61 66 / 278.
___________________________